Weihnachtsfeier  2017

Dieses Jahr stand im Mittelpunkt der Weihnachtsfeier  „Die Geschichte vom Nikolaus, der seinen Hut verloren hatte“, einem Bilderbuch von Mira Lobe nachempfunden. Die Kinder der 3. Klasse  waren für die Darstellung der Geschichte sowie für  die musikalische Umrahmung mit Orffinstrumenten verantwortlich. Erzähler war Simon Urschidil.  Dem Nikolaus, dargestellt von Felix Zeuß, kommt durch einen Windstoß seine Mütze abhanden und selbst die Heiligen Antonius ( Matthias Schmittnägel) und Franz von Assisi (Hannes Franz) können ihm nicht weiterhelfen. Nur das Lieblingslamm von Franz ( Lucy Fischer)  hat die Mütze vorbeiflattern sehen Richtung Erde. Der Nikolaus begibt sich also vom Wirbelwind getragen hinab und lässt sich von seinen Rentieren (Rafael Fischer und Oskar Mähringer) durch die Welt ziehen auf der Suche nach dem Bischofshut. In Lappland können ihm die Kinder nicht weiterhelfen (Merle Müller –Gei  und Katharina Schauer),  auch die angebotene Lappenmütze bietet keinen Ersatz . In Indien hat er ebenfalls kein Glück. Die Kinder dort (Amanda Spindler und Leonie Mähringer) bieten ihm einen Turban an und trösten ihn mit einem Lichtertanz (Klasse 1 / 2 b). Aber der Nikolaus muss hinterher weiterziehen. Die nächste Station ist Nordamerika. Die amerikanischen Kinder (Sarah Stöcker und Luna Stöcker) können nur mit einem Cowboyhut weiterhelfen, aber das passt nicht zum Nikolaus. Um ihm eine Freude zu bereiten, singen und spielen ihm die Schüler der 4. Klasse das Lied „We wish you a merry Christmas“ vor. Doch der Nikolaus ist nicht aufzuhalten und begibt sich als nächstes nach Südamerika. Das Kind, das er um Rat fragt, kann ihm nur seinen Sombrero anbieten. Aber auch der ist ungeeignet für den Nikolaus.  Die Kinder aus Südamerika erfreuen ihn aber zum Abschied mit dem schwungvollen Lied „El burrito“ , vorgetragen von der Klasse 1 / 2 b. Abschließend macht sein Rentier den Vorschlag, in den Frankenwald zu reisen. Als sie dort landen, werden sie von der AG Sport mit turnerischen Darbietungen überrascht. Am Ende finden sie mit Hilfe der Flößerkinder (Oskar Widera und Sebastian Müller) den Bischofshut auf einem Holzstoß. Alles ist wieder in Ordnung und der Nikolaus kommt noch gerade rechtzeitig zum Fest.

Die Vorführung wurde feierlich umrahmt von der Kinderbläsergruppe der Musikschule Wallenfels unter der Leitung von Yvonne Deckelmann.

Um das leibliche Wohn der zahlreichen Gäste kümmerten sich dankenswerterweise freiwillige Helfer aus der Elternschaft. Unser besonderer Dank geht in diesem  Sinne an Sandra Behrschmidt vom Förderverein BIZ for Kids für ihren unermüdlichen Einsatz sowie an die Elternbeiratsvorsitzende Tina Müller-Gei, die sich mit großem Engagement um Verpflegung, Dekoration und Vieles mehr kümmerte.

Unsere unermüdlichen Unterstützerinnen

Nikolaus fragt den heiligen Franz und sein Lamm

Nikolaus bittet die Rentiere um Hilfe

Die Lappenkinder können nicht weiterhelfen.

Auch die Inderkinder wissen keinen Rat.

Der Lichtertanz der Klasse 1 /2 b gefällt dem Nikolaus aber.

Auch der Cowboyhut passt nicht so recht zum Nikoaus.

„El burrito“ von der Klasse 1 / 2 a und Unterstützern aus der 4. Klasse.

Die Darbietungen der AG Sport als Frankenwaldkinder.

Endlich hat er seine Mütze wieder.

Das Bläserorchester der Musikschule unterstützt unsere Feier.